Intoleranzen und Unverträglichkeiten

siehe auch Beschwerdebild “Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten”

Eine Allergie ist eine „überschießende“ Reaktion des Immunsystems.

Das bedeutet, dass der Körper mit einer Substanz in Berührung kommt (äußerlich/innerlich) und nun Antikörper gegen diese Substanz bildet.

Eine Allergie kann schleichend und auch plötzlich (Anaphylaktischer Schock) auftreten.

Wenn man gegen eine Substanz (Allergen) bisher nicht allergisch reagiert hat, heißt das nicht, dass der Körper niemals darauf reagiert. Man kann 100 mal Erdbeeren gegessen haben und alles ist in Ordnung und plötzlich „läuft das Fass über“ und der Körper reagiert durch Antikörperbildung und es entstehen körperliche Symptome, d. h. die Entstehung einer Allergie.

Hierbei gibt es naturheilkundlich zu betrachten, warum das so ist und die Ursachen zu erkennen und zu therapieren. Viele Faktoren bringen das „Fass“ zum überlaufen, diese Faktoren müssen genauestens abgeklärt werden.

Es gibt heutzutage sehr viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien:

Nahrungsmittelunverträglichkeiten wären z.B. : 

  • Fruktoseintoleranz
  • Milcheiweissallergie
  • Glutenunverträglichkeit 
  • Histaminintoleranz
  • Laktoseintoleranz
  • diverse andere Nahrungsmittel (Apfel…)
  • und viele mehr

Allergien wären zum Beispiel:

  • diverse Pollinosen, wie z.B. „Heuschnupfen“, bei dem der Patient auf viele unterschiedliche Allergene reagieren kann( Erle, Birke ,Hasel…je nach Jahreszeit)
  • Hausstaubmilben
  • Nussallergien
  • andere Nahrungsmittel
  • Tierhaarallergien: gegen
    • Pferde
    • Katzen
    • Hunde 
  • und viele mehr…

Die Liste ließe sich hier beliebig lange fortführen.

Viele Allergien und Unverträglichkeiten äußern sich zunächst  auch oft „nur“ durch diffuse Beschwerden, wie z.B.:

  • Augenjucken
  • Augentränen
  • chronische Magen-Darm-Beschwerden
    • Blähungen
    • Völlegefühl
    • Magendruck
    • Durchfall
    • Sodbrennen
  • allgemeines Unwohlsein
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • erkältungsähnliche Symptome
  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Erschöpfung
  • Hauterscheinungen wie:
    • Akne
    • Neurodermitis
    • Rosacea
    • Psoriasis

der Betroffene weiß daher oft gar nicht, dass er an einer Allergie oder Unverträglichkeit leidet. Das Bild einer Allergie und Unverträglichkeit hat somit viele Gesichter.

Oft wird beim Dermatologen ein sogenannter Pricktest gemacht, der vielleicht sogar ohne Befund war. Der Betroffene denkt daher, dass er Allergiefrei ist und kann sich seine Symptome immer noch nicht erklären.  Tatsächlich leidet er vielleicht „nur“ an einer Unverträglichkeit, die dieselben unerklärlichen Beschwerden verursachen kann, wie eine Allergie, jedoch aufgrund der fehlenden Antikörperbildung nicht im Pricktest angezeigt wurde.

In der Naturheilkundlichen Praxis gibt es nun verschiedene Test-und Behandlungsverfahren, um abzuklären, ob der Betroffene eventuell doch an einer Unverträglichkeit leidet und wie man diese Beschwerden lindern kann.

Falls Sie Fragen oder ähnliche unerklärbare Beschwerden haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit mir!