ADHS

girl-447708_640ADHS wird schulmedizinisch als eine „Störung“ definiert, die meist vor dem 7. Lebensjahr auftritt. Die Schulmedizin schreibt dieser „Erkrankung“ folgende Symptome zu: Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität. Meist wird ADHS schulmedizinisch mit Ritalin uä. therapiert.

In der Naturheilkunde betrachtet man diese “Erkrankung” anders. Man würde nach den konkreten Ursachen/Wurzeln schauen, das nähere Umfeld genauer betrachten und die Ernährung „unter die Lupe nehmen“ . Die Naturheilkunde würde das Kind als einzigartiges Individuum betrachten, das es auch wirklich ist.

ADHS ist keine Krankheit. Diese Kinder sind meist sehr kreativ, hilfsbereit und begeisterungsfähig. Alles sehr positive Eigenschaften, die es gilt altersgerecht zu fördern und zu unterstützen und nicht durch Medikamente zu unterdrücken.

Ich habe irgendwo mal einen sehr schönen Vergleich gelesen-ich weiß leider nicht mehr von wem, oder wo ich das gelesen haben

“Pipi Langstrumpf würde heute mit Ritalin vollgepumpt auf der stillen Treppen tot pädagogisiert werden!” Vielleicht ist da etwas Wahres dran…

Neueste Studien haben auch gezeigt, dass weitere Ursachen auch eine sogenannte Kryptopyrrolurie oder nitrosativer Stress sein können, oder bestimmte Belastungen unter der Schwangerschaft der Mutter. Die Aufgabe besteht nun darin, die wirklichen Ursachen herauszufinden und eine ganzheitliche Therapie anzustreben, in der- sowohl die körperlichen- als auch die seelischen Ursachen ergründet und therapiert werden.

Wenn Sie Fragen zu dieser Thematik haben, rufen Sie mich einfach an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin mit mir!